Schulfruchtprogramm in der Grundschule Schalkstetten

erstellt am: 07.06.2018

Der Soziale Förderverein übernimmt seit diesem Jahr die Kosten für die Bereitstellung von frischem Obst und Gemüse in der Grundschule Schalkstetten.

Bis zum Start des EU-Schulfruchtprogramms im neuen Schuljahr übernimmt der Förderverein sogar den vollen Betrag, damit das Projekt bereits in diesem Schuljahr starten konnte.

Ziel des Projekts ist es, den Kindern möglichst frühzeitig gesunde Ernährungsgewohnheiten nahezubringen. Etwas gemeinsam zuzubereiten und zu essen, macht den Kindern nicht nur Spaß, es fördert auch wichtige andere Kompetenzen. So wird ganz nebenbei gelernt, eine Aufgabe für die Gemeinschaft zu übernehmen, indem das Obst von Kindern für Kinder zubereitet wird. Oder einmal Obst oder Gemüse zu probieren, welches man zu Hause nicht essen möchte, um dann zu merken, dass es doch schmeckt.

Wichtig hierbei ist auch der lokale Bezug des Lieferanten, das Albgärtle in Lonsee. Auch soll den Kindern vorgelebt werden,  dass man Obst und Gemüse von regionalen Anbietern und nicht nur im Supermarkt erwerben kann. Häufig hört man „die Karotten schmecken viel besser als zu Hause“, was sicherlich auch daran liegt, dass Essen in Gemeinschaft immer besser schmeckt. Ein sinnvolles Projekt, welches auch das Miteinander in der Schule fördert.

 

 

       

erstellt von: Heinrich Schmohl Kategorie(n): Aktuelles, Projekte


« zurück zu | weiter zu »