DeMensch – Ein Kunstwort aus Demenz und Mensch

erstellt am: 09.06.2019

In Zusammenarbeit mit dem Hospizverein Eleison sowie dem Sozialen Förderverein Schalkstetten-Waldhausen präsentiert der SFA eine Ausstellung mit kommentierten Bildern von Peter Gaymann im Amstetter Rathaus.

Einzelne Bilder werden auch in Amstetter Geschäften sowie weiteren öffentlich zugänglichen Orten zu sehen sein.

Auf amüsante Art und Weise, ausgestattet mit menschlichem Humor, der nicht verletzend ist, wird ein ernstes Thema, das zunehmend mehr Menschen betrifft, beleuchtet.

„Ein menschenfreundlicher Humor ist dabei Ausdruck einer Kultur, die Demenz annimmt, sie nicht ausgrenzt, ihr mit Offenheit begegnet und das allzu Menschliche in der Demenz erkennt“, so der Künstler.

Alle interessierten Amstetter möchten wir deshalb zu der Auftaktveranstaltung am 26. Juni um 19.30 Uhr ins Rathaus einladen.

Folgender Ablauf ist geplant:

  1. Musik Johannes Schmolke (Keyboard)
  2. Grußwort Bärbel Arndt, 1. Vorsitzende Hospizverein Eleison
  3. Grußwort Johannes Raab, Bürgermeister Amstetten
  4. Clown Frieda Fröschli
  5. Grußwort Werner Meyer, 2. Vorsitzender Sozialer Förderverein Amstetten
  6. Grußwort Hermann Eberhardt, 2. Vorsitzender Sozialer Förderverein Schalkstetten-Waldhausen
  7. Musik Johannes Schmolke (Keyboard)
  8. Einführung in die Ausstellung: Thomas Franz, 2. Vorsitzender Hospizverein Eleison
  9. Clown Frieda Fröschli
  10. Musik Johannes Schmolke (Keyboard)
  11. Ausstellungseröffnung: Bärbel Arndt, 1. Vorsitzende Hospizverein Eleison

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

erstellt von: Heinrich Schmohl Kategorie(n): Aktuelles


« zurück zu