Nähen bringt Generationen zusammen

erstellt am: 17.02.2019

Am Freitagnachmittag ratterten wieder die Nähmaschinen im AWO Seniorenheim.

Vier Näherinnen waren der Einladung des sozialen Förderverein Amstetten gefolgt und trafen auf begeisterte Senioren, die den Termin schon sehnsüchtig erwartet hatten. Dieses Mal sollten kleine Hasentaschen und Dekohühner entstehen, um dann anschließend das Seniorenheim schmücken zu können. Wie immer wurden einfache Schnitte ausgewählt, die auch für Nähanfänger geeignet sind. Die vom SFA gespendeten Stoffe waren bereits zugeschnitten und so konnten alle, nach einer kurzen Erklärung, gleich beginnen. Die Bewohnerinnen, von den viele früher selbst genäht hatten, staunten nicht schlecht, als sie die fertige Hasentasche der zwölfjährigen Hanna bestaunen durften.

Die Schülerin war schon zum zweiten Mal dabei und bereichert den Nähtreff sehr. Um die Hühner fertig zu stellen wurden dann auch die Seniorinnen eingespannt, die das Füllern übernahmen. Bei diesem lockeren Arbeiten wurde so manche Geschichte von früher erzählt, traurige und fröhliche. Schade, dass die Zeit so schnell vorbei ging und das Abendessen dem netten Nachmittag ein Ende setzte. Doch das Schöne ist, dass wir uns alle schon auf den nächsten Nähtreff am 15. März um 14.30 Uhr im AWO Seniorenheim freuen können.

erstellt von: Heinrich Schmohl Kategorie(n): Aktuelles, Projekte


« zurück zu | weiter zu »